Erster ASIA Rundbrief 2016
Den ersten ASIA Rundbrief für das Jahr 2016 können Sie hier online als PDF aufrufen.

ASIA Rundbrief 2016 / 1

Juli 2016

ASIA Report zum Erdbeben in Nepal 2015
Von unseren Freunden in Italien wurde ein sehr detaillierter Bericht zur Lage in Nepal, ein Jahr nach dem verheerenden Erdbeben vom 25. April 2015, erstellt, den Sie hier einsehen können.


Juni 2016

ASIA Kurzfilm zur Yishin Khorlo Schule
Dieser eindrucksvolle Kurzfilm, der in Zusammenarbeit von ASIA Italien und PalzomFilms (www.palzomfilms.com) entstanden ist, zeigt den Fortschritt des Baus der Yishin Khorlo Schule.






Mehr zum Yishin Khorlo Projekt können Sie hier erfahren.

März 2016

Presseartikel zum ASIA-Benefizkonzert
Am 21.11.2015 erschien in der SZ folgender Artikel zum großartigen ASIA-Benefizkonzert im bosco in Gauting vom 14.11.2015.

Süddeutsche Zeitung vom 21.11.2015

Vielen Dank für Ihr zahlreiches kommen und die vielen Spenden!

November 2015

Ankündigung ASIA-Benefizkonzert
Nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal vom April 2015 und vielen Nachbeben haben wir von ASIA die unmittelbare Katastrophenhilfe mit der Versorgung von knapp 20.000 Menschen und der Errichtung von Zelt- und Wellblechunterkünften abgeschlossen. Außerdem haben wir 58 Behelfsschulen in abgelegenen Berggegenden errichtet. Jetzt ist ASIA dabei, drei erdbebensichere, gemauerte Schulen für Kinder in Nepal zu bauen.

Zugunsten der ASIA-Erdbebenhilfe in Nepal laden wir zum Benefizkonzert ins Gautinger bosco am 14.11.2015 20:00 Uhr. Näheres hierzu unter den Veranstaltungen.

Nachtrag: In den folgenden zwei pdf Dateien werden zum einen die geleistete ASIA Erdbebenhilfe in Nepal kompakt zusammengefasst und zum anderen die großartigen Musiker des in 3 Tagen stattfindenden Benefizkonzert näher vorgestellt. Wir freuen uns schon darauf Sie am Samstagabend im bosco begrüßen zu dürfen!

ASIA Erdbebenhilfe Nepal 2015
Musiker Benefizkonzert 2015

11. Oktober 2015

Vielen Dank an alle Spender
ASIA Deutschland hat in nur wenigen Wochen nach dem Beben durch Ihre große Hilfsbereitschaft bereits rund 42.000 Euro für die Opfer in Nepal gesammelt. Vielen herzlichen Dank dafür!

Mit diesem Geld konnten wir u.a. die Menschen im Dorf Saramthali (District Rasuwa) unterstützen, einer abgelegenen Gegend nördlich von Kathmandu, nahe des Epizentrums des Bebens. Hier waren etwa 95% der Häuser zerstört worden. ASIA hat mit Ihren Spenden für knapp 250 obdachlose Familien Behelfsunterkünfte mit Wellblechdächern à 170 Euro finanziert. Diese Unterkünfte können jetzt den massiven Monsunregenfällen standhalten, anders als Zelte. Bis jetzt wurden von ASIA die meisten der insgesamt 1.047 geplanten derartigen Hütten erstellt.

Außerdem wurde durch ASIA im vor allem von tibetischen Flüchtlingen bewohnten Viertel Bodnath in Kathmandu Hilfe mit Dingen des täglichen Lebens sowie Behelfsunterkünften geleistet.

Nun bitten wir Sie dringend um weitere Spenden für den Bau von 29 Behelfsschulen, ebenfalls im Rasuwa District, für insgesamt 2.200 Kinder. Seit dem Erdbeben am 25.04. gibt es dort keinerlei Unterricht mehr, so dass mit Hilfe dieser neuen Schulen ein wichtiger Schritt in Richtung eines normalen Lebens geschehen soll - die Kinder spielen jetzt noch in den lebensgefährlichen Ruinen inmitten von durch heftigen Monsun ausgelösten Schlammlawinen.

Bitte helfen Sie weiter - ganz herzlichen Dank für Ihre Großzügigkeit!

08. Juli 2015

Weitere Hilfen nach starkem Nachbeben in Nepal benötigt
Liebe ASIA Freunde,
zunächst einmal herzlichster Dank an all jene, die großzügig gespendet haben, um die unfassbare Not nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal lindern zu helfen!

Das erste Beben mit einer Stärke von 7,8 am 25.04.2015 war schon verheerend genug. Es hat weit über 8.000 Tote gefordert und etwa 8 Millionen Menschen obdachlos gemacht. Das zweite Beben vom 12.05. mit einer Magnitude von 7,3 zerstörte das Übriggebliebene. Unser Geschäftsführer von ASIA International, Andrea Dell`Angelo, der zu diesem Zeitpunkt gerade von seinem Einsatz im Norden Nepals nach Kathmandu zurückgekehrt war, berich- tet:

”Ja, es war ein sehr schwerer Tag, vor allem für die Menschen, die bereits das erste Erdbe- ben mitmachen mussten. Jetzt ist die Situation noch viel schlimmer als zuvor, denn die Menschen bemühten sich, die Angst nach dem ersten Beben zu überwinden, in der Hoff- nung, dass es vorbei ist. Jetzt hat dieses starke zweite Beben in jedem ein Gefühl von per- manenter Gefahr und Stress hervorgerufen. Niemand schläft mehr in Häusern und viele weitere Häuser sind eingestürzt. In Kathmandu ist es sehr gefährlich, auf der Straße zu laufen, denn die meisten Häuser sind beschädigt und können jeden Moment einstürzen. In den Bergen dagegen droht Gefahr durch Stein- und Schlammlawinen, die ständig herab- kommen können und die meisten Straßen unpassierbar gemacht haben. Wir haben das selbst erlebt und ich kann Gott sei Dank sagen, dass wir unversehrt geblieben sind.“

Unter UN-Koordination hat ASIA sieben Projekte in Angriff genommen, die etwa eine Million Euro kosten werden. Diese betreffen sowohl das Kathmandutal als auch weit abgelegene Gebiete im Himalaja. Hierbei kommt uns zu Gute, dass wir in Nepal seit 1996 kontinuierlich in verschiedenen Regionen Entwicklungsarbeit leisten.

Zu den aktuellen Projekten, an denen sich ASIA Deutschland beteiligt, gehört die Finanzierung des Baus von 19 Behelfsschulen aus Bambus und Wellblechdächern für etwa 65.000 Euro. Sie liegen im Distrikt Rasuwa im Hochland des Himalaya nördlich von Kathmandu an der Grenze zu Tibet. In dieser Gegend wurden durch die Beben bis zu 98% der Gebäude zerstört. Ziel ist es, hierdurch knapp 2.200 Kindern eine Rückkehr in ein einiger- maßen sicheres Leben mit einem Dach über dem Kopf, Essen und Unterricht zu ermöglichen, und um zu vermeiden, dass sie in den Ruinen spielen. Durch Einsturz könnten sie verletzt werden oder zu Tode kommen.

Außerdem unterstützen wir 1.800 Familien, darunter viele tibetische Flüchtlinge, im Distrikt Rasuwa mit Wellblechdach-Sheltern, Küchenutensilien, Planen sowie Decken, damit diese den jetzt kommenden Monsun überstehen und auch ihre Ernte und das überlebenswichtige Saatgut lagern können.

Bitte helfen Sie weiter, die Not der Menschen in Nepal zu lindern! Unterstützen Sie ASIA, damit wir helfen können!

Mit herzlichen Grüßen und Dank,
für den Vorstand von ASIA Deutschland
Dr. Wolfgang Schweiger, Heinz Auspurg und Christian Storch

Dieses Update zur ASIA-Erdbebenhilfe in Nepal und die von ASIA in Angriff genommenen Projekte finden Sie unter folgendem Link auch als pdf-Dokument:

Update ASIA-Erdbebenhilfe Nepal vom 16.05.2015

Spendenkonto:

Begünstigter:
Kontonummer:
Bankleitzahl:
IBAN:
BIC:
Institut:
Verwendungszweck:

Förderverein ASIA Dtld. e.V.
105 312 26
702 501 50
DE44 7025 0150 0010 5312 26
BYLADEM1KMS
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
"Erdbeben Nepal"

16. Mai 2015

Weitere Hilfen unterwegs in das Erdbebengebiet in Nepal
ASIA führte in den letzten Tagen unter UN- Koordination Assessments in den Gegenden aus, wo wir bereits vor dem Erdbeben Projekte im Rahmen der Entwicklungszusammenarbeit unterhielten, wie zum Beispiel in Boudha und Baluwa im Kathmandutal. In Baluwa sind etwa 50% der Gebäude eingestürzt, während 30% unbewohnbar geworden sind und auch die übrigen 20% Sprünge aufweisen.

Vor zwei Tagen sind unser Geschäftsführer Andrea Del'Angelo und unser Projektmanager Andrea Casini nach Rasuwa etwa 80 Kilometer nördlich von Kathmandu aufgebrochen, eine Gegend in der Nähe des Epizentrums des Bebens, das wegen dem Ausmass der Zerstörung als ein am meisten betroffenes Gebiet eingestuft wurde. 98% der Gebäude sind eingestürzt. Rasuwa liegt an der Grenze zu Tibet und in dieser gebirgigen Himalajaregion sind die meisten Straßen unpassierbar. Viele Orte können nur zu Fuß erreicht werden bei einem hohen Risiko von Schlammlawinen. Das Ziel von ASIA ist vor allem auch in abgelegenen Gegenden zu helfen, die bisher noch kaum Hilfe erhalten haben.

Die Schwerpunkte der mittelfristig angelegten Hilfe von ASIA liegen im Bereich von Wasserversorgung/ Hygiene/ Wiederaufbau von Unterkünften sowie Unterstützung bei Ernte und Anbau z.B. auch durch Bereitstellung von Saatgut.

09. Mai 2015

Dank an alle Spender für das Erdbeben in Nepal
Ganz herzlichen Dank an all die großzügigen Spender bisher! Besonders erfreulich das Engagement des Ensembles "La Rose Rouge": beim Auftritt am 30.4. im Planegger Kupferhaus kamen 1750 Euro an Spendengeldern für Nepal zusammen!

In Nepal läuft unterdessen der ASIA Hilfseinsatz an.

01. Mai 2015

Aus aktuellem Anlass...

Erdbeben Nepal vom 25.04.2015

Liebe ASIA Freunde,
wir möchten Sie herzlich um Ihre Unterstützung für die Opfer des verheerenden Erdbebens mit einer Stärke von 7,9 vom 25.4.2015 in Nepal bitten, das bis jetzt mehr als 5.000 Tote sowie unzählige Verletzte und Obdachlose gefordert hat.

Weite Teile von Kathmandu sind zerstört, das Ausmaß der Zerstörung der abgelegenen Dörfer und Täler ist momentan wegen fehlender Kommunikationsmöglichkeiten und abgeschnittener Transportwege nicht abzusehen. Die Informationen, die bisher aus diesen Regionen gelangt sind, lassen Schlimmstes befürchten.

Die lokalen ASIA-Mitarbeiter vor Ort sind zum Glück unverletzt und in Sicherheit, sie berichten über chaotische Zustände im Land.

Nachdem ASIA in Nepal seit 1996 kontinuierlich in zahlreichen Projekten auf dem Gebiet Wasserversorgung/ Hygiene und Ausbildung tätig ist, starten wir nun ein großangelegtes Hilfsprojekt für die Erdbebenopfer:

Unser Geschäftsführer Andrea Del'Angelo sowie weitere Projektkoordinatoren fliegen umgehend nach Kathmandu um Maßnahmen zur Erstversorgung mit Zelten, Decken, Wasseraufbereitung, Toiletten, Hygieneartikeln sowie Lebensmitteln einzuleiten.

Anschließend ist langfristige Hilfe beim Wiederaufbau vor allem von Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und von Schulen geplant, ähnlich wie wir es seit 2010 nach dem großen Erdbeben von Yushu in Tibet tun.

Aus diesem Grund dürfen wir Sie nun dringend um Ihre Hilfe für die Menschen in Nepal bitten!

Leiten Sie diesen Aufruf gerne an Bekannte und Freunde weiter.

Mit herzlichen Grüßen und Dank,
für den Vorstand von ASIA Deutschland
Dr. Wolfgang Schweiger und Heinz Auspurg

Spendenkonto:

Begünstigter:
Kontonummer:
Bankleitzahl:
IBAN:
BIC:
Institut:
Verwendungszweck:

Förderverein ASIA Dtld. e.V.
105 312 26
702 501 50
DE44 7025 0150 0010 5312 26
BYLADEM1KMS
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
"Erdbeben Nepal"

28. April 2015

ASIA
„Association for International Solidarity in Asia“ ist eine internationale, gemeinnützige, Nicht-Regierungs-Organisation (NGO), gegründet 1988 von Prof. Chögyal Namkhai Norbu, einem gebürtigen Tibeter und profunden Kenner der tibetischen Realität. ASIA ist unabhängig, unpolitisch und nicht religiös gebunden. ASIA-Hilfsprojekte werden vor allem in der Himalaya-Region und insbesondere im tibetischen Kulturraum durchgeführt. Denn in Tibet ist die Situation für die seit Menschengedenken als Nomaden und Bauern lebende Bevölkerung durch dramatische Klimaveränderungen mit rascher Ausbreitung von Wüstenflächen sowie durch die Lebensumstände im modernen China extrem schwierig.

Der Förderverein ASIA Deutschland e.V. sammelt Spenden und unterstützt ASIA bei der Konzeption und Durchführung von Hilfsprojekten für Tibeter. Die Projekte werden überwiegend in China realisiert. Mitarbeiter von ASIA Deutschland sind seit 2001 regelmäßig bei Projekteinsätzen in Tibet tätig.

ASIA baut und unterstützt Schulen, um tibetischen Kindern und Jugendlichen in ihrer Heimat eine qualifizierte Ausbildung in ihrer Kultur und Sprache zu ermöglichen. Die ASIA-Partnerschulen sind tibetische Internate, in denen die Nomadenkinder während der Schulzeit leben können.

ASIA fördert mit Patenschaften tibetische Schüler und Studierende für ihre weitere Ausbildung unter anderem zu medizinischen und Lehr- Berufen. Die Kinder und Jugendlichen können in ihrem tibetischen Kulturraum bleiben und werden dennoch auf die Herausforderungen der modernen Gesellschaft in China vorbereitet.

ASIA fördert medizinische Projekte der westlichen und traditionell tibetischen Medizin, um die Gesundheitsversorgung der tibetischen Bevölkerungen auch in abgelegenen Gebieten zu verbessern. Insbesondere wollen wir die dort sehr hohe Mutter-/Kindsterblichkeit reduzieren.

ASIA unterstützt bei schweren Naturkatastrophen die tibetische Bevölkerung, z.B. bei Notversorgung und Wiederaufbau nach Erdbeben.

So können Sie helfen! Sie können ASIA mit Ihrer Spende für ein Hilfsprojekt, der Übernahme einer Patenschaft für tibetische Schüler und Studenten oder mit einer Fördermitgliedschaft bei ASIA Deutschland helfen.

Details dazu finden Sie hier...

Termine

Benefizkonzert
für Nepal


Sonntag, 13.11.2016
18:00 Uhr
bosco Gauting

Details zu allen Terminen hier...

Neuigkeiten
Downloads
Impressum
Zur optimalen Darstellung der Seite wird Mozilla Firefox empfohlen.